Jetzt anrufen und beraten lassen!

030 522 48 12

Trennung und Scheidung

Als erfahrener Rechtsanwalt helfe ich eine Ehe aufzulösen

Der Ablauf einer Scheidung ist klar geregelt. Das Familiengericht muss eindeutig erkennen, dass die Ehe gescheitert ist. Dies setzt in der Regel eine Trennungszeit voraus. Ferner müssen ein Ausgleich des Zugewinns und ein Versorgungsausgleich erfolgen. Weitere Entscheidungen sind zu treffen, wenn Kinder vorhanden sind. Oft geht es auch um den Verbleib der Ehewohnung oder um Unterhaltsansprüche.

Ihr Experte für Familienrecht in Berlin Lichtenberg

  • Über 10 Jahre Berufserfahrung, kein Problem ist mir fremd.
  • Schnelle Ersteinschätzung Ihres Falles
  • Ich höre Ihnen immer aufmerksam zu, um Ihren Fall optimal zu bearbeiten
  • Gerne versuche ich ohne Streit eine Einigung zu erreichen
  • Kompetente und persönliche Beratung – auch online.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich unter der 030 522 48 12 an oder schreiben Sie eine E-Mail über das Kontaktformular.

Ich berate und vertrete Sie in Berlin bei Ihrer Scheidung

Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich, wenn Sie oder der Partner eine Scheidung wollen.

Ich berate Sie umfassend zu Ihren Rechten bei der Scheidung

Grundsätzliches zum Ablauf einer Scheidung

Der Gesetzgeber verlangt, dass die Eheleute mindestens ein Jahr getrennt leben, bevor die Ehe geschieden werden kann. Der Antrag auf Scheidung muss durch einen Anwalt erfolgen und kann auch schon vor Ablauf des Trennungsjahres eingereicht werden. Da das Trennungsjahr in der letzten mündlichen Verhandlung zwingend abgelaufen sein muss, kann ein verfrühter Antrag aber dazu führen, dass er abgewiesen wird, weil das Jahr nicht abgelaufen ist.

Das Gericht prüft auf Antrag im Scheidungsverfahren, welche Ansprüche auf Unterhalt bestehen und führt den Versorgungs- und Zugewinnausgleich durch. Sofern gemeinsame Kinder betroffen sind, werden auch Regelungen über das Sorge- und Umgangsrecht getroffen.

Nach Einreichen des Scheidungsantrages stellt das Gericht ihn dem Partner zu. Dieser hat nun die Möglichkeit, dem Antrag zuzustimmen oder die Scheidung abzulehnen. Letzteres bedeutet, dass die Ehe erst nach Ablauf von drei Trennungsjahre geschieden werden kann.

Die dritte Option ist, mithilfe eines Anwalts selbst einen Scheidungsantrag zu stellen. Das hat den Vorteil, dass das Gericht auch dann über die Scheidung beschließen muss, wenn der Partner seinen Antrag zurückzieht. Dies geschieht häufiger, wenn diesem die rechtlichen Folgen bewusst werden.

Fragen zum Familienrecht