Jetzt anrufen und beraten lassen!

030 522 48 12

Steuerrechtliche Fragen

Wie sieht das Finanzamt eine nichteheliche Lebensgemeinschaft?

Im Sinne des Steuerrechts sind handelt es sich um Alleinstehende, die eine Wohnung teilen. Dies hat keine Auswirkung auf die Steuerklasse, es bleibt bei der Klasse I. Wenn es gemeinsame Kinder gibt können unter Umständen beide Partner einen halben Steuerfreibetrag beanspruchen.

Ihr Experte für Familienrecht in Berlin Lichtenberg

  • Über 10 Jahre Berufserfahrung, kein Problem ist mir fremd.
  • Schnelle Ersteinschätzung Ihres Falles
  • Ich höre Ihnen immer aufmerksam zu, um Ihren Fall optimal zu bearbeiten
  • Gerne versuche ich ohne Streit eine Einigung zu erreichen
  • Kompetente und persönliche Beratung – auch online.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich unter der 030 522 48 12 an oder schreiben Sie eine E-Mail über das Kontaktformular.

Ich berate vertreten Sie in Berlin bei fragen zum Steuerrecht

Brauchen Sie einen Rat im Hinblick auf das Steuerrecht bei einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft.

Ich bin an Ihrer Seite

Die wichtigsten Informationen zum Thema

Das Steuerrecht unterscheidet sehr genau zwischen Lebensgemeinschaft ohne rechtliche Bindung und Ehe oder eingetragener Lebenspartnerschaft. Es gibt kein Ehegattensplitting und auch keine Möglichkeit bei einem Hauskauf vom Partner sich von der Grunderwerbsteuer befreien zu lassen.

Meist können Sie auch keine doppelte Haushaltsführung geltend machen. Sie müssen genau begründen, wieso Sie eine Zweitwohnung benötigen und die Hauptwohnung beibehalten. Der Wunsch, in dieser mit dem nichtehelichen Partner zusammenzuleben, reicht meist nicht aus.

Die Tatsache, nicht verheiratet oder verpartnert zu sein, ist von Vorteil, wenn Sie den Partner oder die Partnerin in Ihrer Firma anstellen wollen. Sie müssen in der Regel weniger Nachweise erbringen, dass dieses Arbeitsverhältnis tatsächlich vorliegt. Das Gehalt gilt meist auch dann als Betriebsausgabe, wenn der Partner dieses in die Firma investiert.

Das ist der einzige steuerlicher Vorteil einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft.