Jetzt anrufen und beraten lassen!

030 522 48 12

Rolle des Anwalts bei der Scheidung

Finanzielle Folgen

Eine Scheidung hat weitreichende finanzielle Folgen über die sich Ehepaare oft nicht im Klaren sind.

weiterlesen

Unterhaltsansprüche

Kindern und Partner steht während der Trennung und oft auch nach der Ehe Unterhalt zu.

weiterlesen

Wohnung und Kinder

Was nach der Trennung mit der Wohnung und den gemeinsamen Kindern geschieht.

weiterlesen

Erfahrener Scheidungsanwalt berät bei Trennungen

Ziehen Sie immer bei einer Scheidung einen Anwalt hinzu, der Ihnen bei den anstehenden Themen wie Unterhalt, Versorgungsausgleich und Zuweisung der ehelichen Wohnung hilft. Es besteht zwar die Option, dass nur ein Partner anwaltlich vertreten wird, aber das beinhaltet die Gefahr, dass der Partner ohne Anwalt auf ihm zustehende Rechte unwissentlich verzichtet.

Ihr Experte für Familienrecht in Berlin Lichtenberg

  • Über 10 Jahre Berufserfahrung, kein Problem ist mir fremd.
  • Schnelle Ersteinschätzung Ihres Falles
  • Ich höre Ihnen immer aufmerksam zu, um Ihren Fall optimal zu bearbeiten
  • Gerne versuche ich ohne Streit eine Einigung zu erreichen
  • Kompetente und persönliche Beratung – auch online.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich unter der 030 522 48 12 an oder nutzen Sie die intelligente Anfrage um mir mit wenigen Klicks Ihr Anliegen mitzuteilen.

Ich berate und vertrete Sie in Berlin bei Ihrer Scheidung

Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich, wenn Sie oder der Partner eine Scheidung wollen.

Ich berate Sie umfassend zu Ihren Rechten bei der Scheidung

Warum beide einen eigenen Scheidungsanwalt brauchen

Der Ablauf einer Scheidung ist klar geregelt. Das Familiengericht muss eindeutig erkennen, dass die Ehe gescheitert ist. Dies setzt in der Regel eine Trennungszeit von einem Jahr voraus. Ferner müssen ein Ausgleich des Zugewinns und ein Versorgungsausgleich erfolgen. Weitere Entscheidungen sind zu treffen, wenn Kinder vorhanden sind. Oft geht es auch um den Verbleib der Ehewohnung oder um Unterhaltsansprüche. Die Berechnungen des Zugewinns und des Unterhalts sind komplex und zum Teil Auslegungssache. Aus diesem Grund sollten sich beide Parteien jeweils an einen Scheidungsanwalt wenden. Sie finden in Berlin immer erfahrene Anwälte für Familienrecht in der Nähe. Es git also keinen Grund auf einen Anwalt zu verzichten, der Ihre Interessen wahrt.

Es gibt einen weiteren sehr guten Grund immer auch selbst einen Anwalt für die Scheidung zu beauftragen. Sicher es besteht die Option, dass ein Partner mithilfe des Scheidungsanwalts die Scheidung einreicht und der andere zustimmt. Ich erlebe es immer wieder, dass der Antragsteller seinen Antrag zurückzieht, wenn er erkennt welche nachehelichen Verpflichtungen eine Scheidung nach sich zieht. Damit ist die Scheidung hinfällig. Nur wenn beide Partner bei der Trennung von Anwalt vertreten werden und beide einen Antrag stellen, muss das Gericht über den Scheidungsantrag entscheiden. Es reicht nicht, wenn einer der beiden den Antrag zurückzieht. Es ich daher sehr wichtig, dass beide Partner sich durch eigene Anwälte Familienrecht in der Nähe vertreten lassen

Fragen zur Anwaltswahl

Kann mich jeder Anwalt bei einer Scheidung vertreten?

Sie können jeden Rechtsanwalt beauftragen Ihre Scheidungsantrag einzureichen. Aber die meisten Anwälte haben sich auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert. Ich befasse mich beispielsweise überwiegend mit Familien und Erbrecht, daher kann ich Ihre Interessen bei einer Scheidung ausgezeichnet waren.

Wie vertritt ein gemeinsamer Anwalt die Interessen beider Partner?

Der Begriff “gemeinsamer Anwalt” ist nicht zutreffen, denn ein Anwalt kann immer nur eine Partei beraten und vertreten. Aus Kostengründen einigen sich manche Ehepaare über die Folgen der Scheidung und schließen eine Scheidungsfolgenvereinbarung ab. Bei der Ausarbeitung solcher Vereinbarungen berät der Anwalt aber nur eine Partei, er darf aber auf die möglichen Folgen einer Vereinbarung hinweisen. Die Partei, die den Scheidungsanwalt beauftragt übernimmt des Honorar und kann den Scheidungsantrag stellen oder zurückziehen. Der andere Partner kann keine Anträge stellen und das Zurückziehen eines Scheidungsantrags nicht verhindern.